Login
FAQ
Kontakt
Bereich für Studierende

Praxismodule

Einen guten Einblick in die Interdisziplinarität und Vielfalt der Themen in unserem Studiengang bietet die Übersicht über die Themen der bisher abgeschlossenen Praxismodule von Studierenden. Die genannten Arbeiten können auf Anfrage und unter Voraussetzung der Zustimmung ihrer Verfasser*innen im Koordinationsbüro des Studiengangs in Hagen eingesehen werden.

 

2021

  • Erfassung von Umweltkennzahlen im Betrieb
  • Der „Garten der Begegnung Rottenburg a.N.“. Planung – Implementierung – Problemanalyse
  • Power Purchase Agreements – Eine Analyse des Kundenbedürfnisses von mittelständigen Unternehmen zur Abnahme von langfristigen Direktbelieferungsverträgen aus deutschen Solar- und Windkraftanlagen ohne staatliche Förderung – Innovationsprozess der LichtBlick SE
  • Kompensationsmaßnahmen nach § 15 Abs. 6 BNatSchG – Von der Ersatzgeldzahlung zur kompensierenden Naturschutzmaßnahme
  • Konzeption und Anlage eines Lehrpfades für Wildbienen,  Eidechsen & Co. in Darmstadt-Kranichstein als Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und zum Schutz und der Förderung der urbanen Biodiversität
  • Dokumentation des Projekts nach Standards der Open Source Hardware und des nachhaltigen Designs Küstenbiene – Natürlich Unverpackt
  • Materialanalysen zur Sicherstellung der RoHS- Richtlinie 2011/65/EU sowie der Informationspflicht nach REACH-Verordnung 1907/2006 – Aufwandsabschätzung am Beispiel eines Photovoltaik-Steckverbinders sowie eines Touch-Panels

2020

  • Das Petkumer Deichvorland – Naturschutzfachlicher Zielkonflikt zwischen Vogel- und Biotopschutz
  • Kompostierbares Plastik. Ein Feldversuch im heimischen Garten
  • Erfassung und Bewertung von Ökosystemleistungen an Fließgewässern der Emschergenossenschaft in einem Geoinformationssystem
  • CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz
  • Betrachtung von Oberleitungs-Lkws als Stromerzeuger bzw. Energiespeicher hinsichtlich einer V2Grid-Technologie
  • Erfahrungsbericht über die Erstellung einer Schattenwurfprognose in der Abteilung Site-Assessment der SWW – Neue Energien GmbH

2019

  • Potentiale des Baustoffes Lehm für Mensch und die Umwelt – eine Betrachtung der Erfahrungen aus dem Workshops mit Lehm
  • Immissionsschutzrechtliche Anzeige nach § 15 BImSchG für die Änderung des Schmelzbetriebs (Eisengießerei). Verlegung und Erneuerung der Entstaubungsanlagen Ausschlagrost und E-Ofen und Reduzierung der Staub-Emissionswerte von derzeit 20 mg/Nm³ auf künftig 5 mg/Nm³
  • Umweltschutzpotentiale im stationären Buchhandel ausloten
  • F2 Pilotanlage für Ätzprozesse – Klimaneutrale Alternative zur Herstellung von Silizium-Solarzellen
  • Aufbau und Einführung eines Umweltmanagementsystems in einem Industrieunternehmen am Beispiel der B.K.R. GmbH & Co Agroline Trebbin KG. Erweiterung vorhandener Umweltschutzmaßnahmen anhand quantifizierbarer Zielsetzungen im Rahmen der Einführung des „Brandenburger Umweltsiegels“
  • Untersuchung von Adsorptionsmitteln auf Eisenhydroxid-Basis hinsichtlich ihrer Eignung für die Abtrennung von den Schwermetallen Kupfer und Zink aus Regenabflusswässern für Parkplatzflächen mit einer Größe bis zu 2000 m2
  • Lean Six Sigma Greenbelt-Projekt zur Reduzierung der Holzpaletten-Abfälle in einem Aluminiumwerk
  • US Army Environmental Officer Training: Rechtliche Grundlagen und Schulungsinhalte
  • Messen von Stickstoffdioxid in der Außenluft – Nachweis der Gleichwertigkeit von Passivsammlern mit dem Referenzverfahren

2018

  • Analyse des Einsatzes von Zuckerrüben und Rinderfestmist zur Flexibilisierung der Biogasproduktion
  • Das Nachhaltigkeitsexperiment „Beete & Bienen“ in der Oststadt Karlsruhe
  • Entwicklung eines ehemaligen Kasernengeländes zu einem stadtnahen Wohnquartier

2017

  • Vorbereitung und Unterstützung der Begutachtung des Umweltmanagement- und Auditsystems (EMAS) an der Zeppelin-Gewerbeschule in Konstanz
  • Studie zur Untersuchung hydrothermaler Verfahren zum Aufschluss von Buchenholz.
  • Praktischer Genauigkeitstest des neu entwickelten GPS-Gerätes „Merlin Pro“
  • Bewertung der Einführung eines Coffee To-go-Mehrwegbechers in der Aspretto-Kaffeebar Berlin-Friedrichshain aus ökologischer Sicht sowie Ableitung von Optimierungspotenzialen
  • Festsetzungsverfahren des Überschwemmungsgebietes Gewässersystem Langwassergraben (Gewässer dritter Ordnung) im Stadtgebiet Nürnberg
  • Bekämpfung von Maisschädlingen in den ländlichen Regionen Malawis am Beispiel zweier ausgewählter Schädlingsspezies
  • Ermittlung des Energieeinsparpotentials in einem KMU – Ermittlung des Energieeinsparpotentials in einem KMU anhand der Beispiele des Strom- und Wärmeenergieverbrauchs
  • Vorprüfung im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung von Kleinwasserkraftanlagen in der Region Sava in Madagaskar
  • Politische Standortbestimmung bezüglich des deutschen CO2-Budgets
  • Rezertifizierung des Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001: 2009 bei der Robert Bosch GmbH Standort Feuerbach

2016

  • Entsorgung von Altlasten bei Baumaßnahmen in der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Entwicklung eines Seminarkonzeptes und Durchführung des Seminars
  • Welche Auswirkungen haben Straßenabwässer auf den ökologischen Zustand der Oberflächengewässer in Hamburg? Wie kann die Situation verbessert werden?
  • Identifikation notwendiger Veränderungen durch die Revision der ISO 14001 am Beispiel des Netzbetreibers E.DIS AG
  • Planung und Design eines Hauses aus nachhaltigen und recycelten Materialien in Kolumbien
  • Strategien für einen optimalen Stoffkreislauf vor dem Hintergrund des demographischen Wandels
  • Mit Unternehmen im Dialog
  • Aufbau einer web-basierten Applikationsplattform für die Nutzung in der Energie-Beschaffung
  • Verfügbarkeit und Anwendung von Regiosaatgut für Sandmagerrasen und Halbtrockenrasen in der Bergbaufolgelandschaft des Tagebaus Nochten im Bereich der Muskauer Heide (Sachsen)

2015

  • Verbesserung der Kommunikation der Fachbehörden zum Thema Lärmschutz bei der Aufstellung vom Bebauungsplan „Charles-de-Gaulle-Str, Veranstaltungsgelände“ Entwicklung einer Kommunikationsmethode zur quellenunabhängigen Erfassung der Lärmsituation am Beispiel des Freizeitparkes Rheinaue
  • Gefährdungsabschätzung (orientierende Untersuchung im Rahmen der Amtsermittlungspflicht) diverser Flächen (Alt- und Betriebsstandorte) im Gewerbegebiet Fixheide in Leverkusen
  • ACidestion – von der Idee zum Projekt

2014

  • Das betriebsinterne Umwelt-Compliance-Audit: Krisitische Betrachtung am Beispiel „Lagerräume für brennbare Flüssigkeiten“ (02/2014)

2013

  • Untersuchung der Wiederverwendung von mit Lack verunreinigten Lösemitteln (08/2013)
  • Aufbau und Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 in einem Industrieunternehmen am Beispiel der Phoenix Contact GmbH & Co. KG (05/2013)
  • Planung und Etablierung von Tetracyclin-Nachweismethoden zur Kontaminationsanalyse ausgewählter Umweltmedien (04/2013)
  • Einführung eines Energiemanagementsystem nach DIN EN 16001 im Konvoi-Verfahren (04/2013)

2012

  • Green Moabit. Kooperatives Nachhaltigkeitsmanagement in der Praxis (05/2012)