Projektziele Erste Förderphase

 

Mit dem Förderprojekt verfolgen die FernUniversität in Hagen und Fraunhofer UMSICHT das Ziel, durch die grundlegende Weiterentwicklung des Blended Learning-Konzepts und des Curriculums den gemeinsam angebotenen Weiterbildungsstudiengang infernum noch stärker auf die spezifischen Bedarfe der Studierenden aus der Berufswelt auszurichten. Dazu werden im Einzelnen folgende Ergebnisse angestrebt:

  • Der grundlegende Ausbau bzw. die inhaltliche und didaktische Weiterentwicklung der virtuellen Lernplattform, um den spezifischen Bedürfnissen und didaktischen Anforderungen von Weiterbildungsstudierenden noch besser zu entsprechen.
  • Die Entwicklung neuer Lehrinhalte und -formen sowie didaktischer Elemente zur Stärkung inhaltlicher und methodischer Kompetenzen von Studierenden aus der beruflichen Praxis in verschiedenen Phasen des Studiums.
  • Die Entwicklung zusätzlicher, am Bedarf der Zielgruppe orientierter, didaktischer Elemente zur Verwirklichung eines Blended Learning-Konzeptes, welches ein orts- und zeitunabhängiges elektronisch unterstütztes Lernen ermöglicht und die ausschließlich textbasierte Wissensvermittlung erweitert.
  • Die Neuentwicklung von Lehrmodulen, die den spezifischen Interessen von Studierenden aus der beruflichen Praxis dienen.
  • Aufbereitung von Lehrinhalten für E-Book-Reader und mobile Endgeräte wie beispielsweise Smartphones und Tablets sowie Prüfung einer möglichen Integration von Web-2.0-Technologien.

 

Nachfolgend finden Sie die von uns veröffentlichten Arbeitsergebnisse sowie die Evaluationsergebnisse für die realisierten Maßnahmen mit kurzer Ergebniszusammenfassung und den hieraus für die Studienorganisation abgeleiteten Erkenntnissen bzw. Handlungsfeldern.

 

Arbeitsergebnisse der ersten Förderphase 2011-2015

Evaluationsergebnisse der ersten Förderphase 2011-2015

zurück zu Übersicht mint.online

 

 

Umweltwissenschaften | FernUniversität in Hagen | 58084 Hagen | Tel.: 02331 987-4927

INFERNUM-NEWS

THEMA 1:

Koordinationsbüro am 31.10 und 01.11.2017 nicht besetzt [mehr]


THEMA 2:

Präsenz Modul 11 "Umweltmediation" zur Anmeldung freigeschaltet! [mehr]


UMWELT-NEWS

THEMA 1:

32. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht [mehr]


THEMA 2:

UMSICHT-Wissenschaftspreis 2017: Bewerbungsfrist bis zum 14. April 2017 verlängert! [mehr]