INFERNUM-NEWS


02.10.2017

Brückenkurs als ein Ergebnis des Verbundprojektes mint.online

 

Das im Rahmen des BMBF-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen" geförderte Verbundprojekt mint.online geht nach sechs Jahren am 30.09.2017 zu Ende. Unser Studiengang war seit Beginn der ersten Förderphase im Jahr 2011 dabei und hat gemeinsam mit anderen Partnern und Hochschulen zur Etablierung wissenschaftlicher Weiterbildungsprogramme mit dem Schwerpunkt Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit geforscht. Im Kontext der zweiten Förderphase haben wir u.a. einen Brückenkurs entwickelt, der Ihnen den Einstieg in fachfremde Disziplinen erleichtern und bedarfsgerechtes Grundlagenwissen vermitteln soll. Nach einer engen Abstimmung zu möglichen Inhalten des Brückenkurses mit den Modulbetreuenden und Ihnen, den Studierenden, wurde deutlich, dass der Brückenkurs aufgrund der heterogenen Vorbildung der Studierenden eine möglichst große Bandbreite an Inhalten bieten sollte, aus der Sie individuell und flexibel das für Sie relevante und passgenaue Wissen auswählen können. Der Brückenkurs ist deshalb als "Baukasten" im Blended-Learning-Format konzipiert und umfasst zentrale Begriffe, Methoden und Prinzipien aus den Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Die Lehrinhalte wurden in enger Abstimmung mit den Modulbetreuenden definiert und ausgehend von den Erkenntnissen einer Recherche zu multimedialen Methoden der Wissensvermittlung in kleinen Lerneinheiten umgesetzt. Je nach Bedarf können Sie einzelne Lerneinheiten aus einer in Themencluster strukturierten Übersicht oder aus einer alphabetisch sortierten Aufzählung einzelner Stichworte auswählen. Mit Tutorials, interaktiven Übungen, einführenden Videos und ergänzenden Texten im E-Book-Format liegen die für den Brückenkurs erstellten Lerneinheiten zum Grundlagen- und Methodenwissen in multimedialer Form vor und werden in einer eigens zu diesem Zweck eingerichteten und gestalteten Lernumgebung auf der Lernplattform Moodle bereitgestellt.

 

Ab Oktober haben Sie Gelegenheit, sich für den Brückenkurs freischalten zu lassen und dieses neu entwickelte Angebot zu testen. Das Angebot ist für alle Studierenden unabhängig von Abschlussziel, Studienprogramm und Modulbelegung zugänglich. 

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse an einem Testzugang zu dieser Lernumgebung per E-Mail bei Dr. Andrea Petmecky (Andrea.Petmecky(at)fernuni-hagen.de). 

 

Einen umfassenden Überblick zum Verbundprojekt und speziell den Arbeitsergebnissen in unserem Studiengang finden Sie unter Forschung. Außerdem ist kürzlich die Gesamtpublikation "Entwicklung von wissenschaftlichen Weiterbildungsprogrammen im MINT-Bereich" im Waxmann-Verlag erschienen. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

 

Ihre infernum-Koordination

 


Zurück zu den Infernum-News

Umweltwissenschaften | FernUniversität in Hagen | 58084 Hagen | Tel.: 02331 987-4927

INFERNUM-NEWS

THEMA 1:

Umweltwissenschaftliche Datenbank in 2018 als dauerhaftes Angebot [mehr]


THEMA 2:

Präsenz "Umweltmediation" jetzt noch schnell anmelden! [mehr]


UMWELT-NEWS

THEMA 1:

32. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht [mehr]


THEMA 2:

UMSICHT-Wissenschaftspreis 2017: Bewerbungsfrist bis zum 14. April 2017 verlängert! [mehr]