INFERNUM-NEWS


03.02.2017

Jetzt anmelden: Online-Seminar "Nachhaltige Fischerei und die EU"

Das Modul befasst sich am Fallbeispiel der EU-Fischereipolitik mit den Ursachen, Entstehungsbedingungen und Konsequenzen der Überfischung der Meere als einer typi­schen Global Commons-Problematik. Dabei geht es insbesondere um die Rolle der Machtverteilung zwischen relevanten Akteuren, den existierenden Interessenskonstellationen sowie den dominanten Werten und Normen in der EU-Fischereipolitik. 

 

Betreut wird das Modul von Frau Dr. Katharina Glaab (Norwegian University of Life Sciences) und Frau Anne Hennings, M.A. (Universität Münster). Die Studierenden simulieren in einer Reihe von Online-Diskussionen den Entscheidungsfindungsprozess einer EU-Ratssitzung. Hierzu übernehmen die Teilnehmenden die Rollen zentraler Mitgliedsstaaten und der EU-Kommission. Offizieller Start des Moduls ist der 01. April 2017. Didaktisch kombiniert das Modul individuelle Arbeitsphasen, Gruppenarbeit und ein Simulationsspiel in mehreren Sitzungen. Es finden sechs Online-Sitzungen zwischen Anfang Mai und Mitte Juni 2017 (jeweils montags von 19.00-20.30 Uhr) unter Nutzung der Software Adobe Connect statt, die von der FernUniversität bereitgestellt wird. Die Teilnahme an den Online-Sitzungen ist verpflichtend. Die Prüfungsleistung wird durch schriftliche Paper erbracht, die während des Modulzeitraum einzu­reichen sind. 

 

Detaillierte Informationen und konkrete Termine finden Sie im Modulhandbuch. Das Online-Seminar wird als infernum-Modul im Bereich 3 anerkannt.

 

Die Anmeldung für das Modul ist per E-Mail möglich. Zur Anmeldung für einen der 25 Plätze senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Online-Simulation Fischerei 2017" unter Angabe Ihrer Matrikelnummer sowie des Vor- und Nachnamens an infernum@fernuni-hagen.de


Zurück zu den Infernum-News

Umweltwissenschaften | FernUniversität in Hagen | 58084 Hagen | Tel.: 02331 987-4927

INFERNUM-NEWS

THEMA 1:

Verbundprojekt mint.online endet zum 30.09.2017 [mehr]


THEMA 2:

Deutschlandstipendien der FernUniversität [mehr]


UMWELT-NEWS

THEMA 1:

32. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht [mehr]


THEMA 2:

UMSICHT-Wissenschaftspreis 2017: Bewerbungsfrist bis zum 14. April 2017 verlängert! [mehr]