1. Ist eine Verkürzung der Studiendauer von vier Semestern auf zwei Semester möglich?

Ja, es kommt nur darauf an, genügend Credits erworben bzw. die erforderlichen Prüfungs- und Studienleistungen erbracht zu haben. Sie können das Studium auch verlängern.

 

2. Gibt es auch Präsenzseminare im Studium?

Zu den Modulen 11: Umweltmediation und 22: Interdisziplinäre Einführung in die Umweltwissenschaften werden modulbezogene Präsenzseminare angeboten. In diesen Präsenzseminaren werden die Inhalte aus den Studienbriefen vertieft und besondere Methoden und Arbeitstechniken erprobt und angewendet. Darüber hinaus werden modulübergreifende Präsenzseminare angeboten, die dazu dienen, aktuelle Themen aus dem Umweltbereich möglichst interdisziplinär zu diskutieren. Hier können Sie Ihre Erkenntnisse aus den bearbeiteten Modulen interdisziplinär einbringen und in Diskussionen mit Dozierenden und anderen Studierenden vertiefen.

Sie müssen während Ihres Masterstudiums verpflichtend an zwei modulübergreifenden Präsenzseminaren teilnehmen. Das modulbezogene Präsenzseminar im Modul 22: Interdisziplinäre Einführung in die Umweltwissenschaften (Pflichtmodul im Masterstudiengang) sowie das Präsenzseminar zum Modul 11: Umweltmediation sind darüber hinaus verpflichtend zu besuchen, wenn eines oder beide dieser Module von Ihnen belegt werden.

Die Präsenzseminare finden in der Regel von Freitag bis Samstag bzw. Sonntag statt. Die Kosten für Anfahrt und eventuelle Übernachtungen sowie Verpflegung sind sowohl bei den modulbezogenen als auch den modulübergreifenden Präsenzseminaren nicht in der Modulgebühr enthalten. Die Termine, Orte und Themen geben wir Ihnen frühzeitig auf unserer Homepage bekannt. Zusätzlich kündigen wir die Präsenzveranstaltungen im infernum-Update und in den infernum-News an. Bitte melden Sie sich spätestens drei Wochen vor dem geplanten Veranstaltungstermin im Login-Bereich auf unserer Homepage an.

 

3. Ab wann und wie kann ich mich für ein Präsenzseminar anmelden? 

Sobald diese auf unserer Homepage zur Anmeldung freigeschaltet ist.

Für gewöhnlich passiert dies drei Monate vor dem Veranstaltungstermin und wird im infernum-Update, per E-Mail und auf der Homepage angekündigt. Bedingung ist, dass Sie ein/e reguläre/r Student/in mit einer gültigen Matrikelnummer und FernUni-Account sind. Im Falle von modulbezogenen Präsenzseminaren müssen Sie die dazugehörigen Module (Modul 11: Umweltmediation bzw. Modul 22: Interdisziplinäre Einführung in die Umweltwissenschaften) vor der Anmeldung zum Präsenzseminar belegt haben. Sie können sich in der Regel bis spätestens drei Wochen vor der geplanten Präsenz anmelden.

 

4. Gibt es eine Zulassungsbeschränkung im Masterstudiengang wie Numerus Clausus oder sonstige Auswahlverfahren?

Nein. Derzeit kann zum Masterstudiengang zugelassen werden, wer einen ersten Hochschulabschluss hat, mindestens ein Jahr postgraduale Berufserfahrung und eine besondere Studienmotivation oder umweltrelevante Kenntnisse vorweisen kann. Allerdings können beim Überschreiten der Kapazitäten kurzfristig neue Regelungen zur Zulassung festgelegt werden.

 

5. Wie ist der Masterstudiengang infernum aufgebaut?  

Das Studium ist auf Grundlage der Prüfungsordnung vom 31.05.2011 modular aufgebaut: Die derzeit belegbaren Module orientieren sich an aktuellen umweltwissenschaftlichen Themen und beziehen sich inhaltlich auf folgende Bereiche:

 

6. In welchen Bereichen liegen die Studieninhalte bei infernum?

Die angebotenen Module verteilen sich auf die Bereiche Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Bereich 1), Natur- und Ingenieurwissenschaften (Bereich 2) und Interdisziplinäre Querschnittsthemen (Bereich 3). Durch Erweiterungen des Kursangebotes, virtuelle Lehrangebote und Aktualisierungen von Lehrmaterialien passen wir das Studienangebot kontinuierlich den Entwicklungen und aktuellen Forschungsergebnissen im Umweltbereich an. Derzeit werden beispielsweise Module zu folgenden Themen angeboten: Perspektiven des Nachhaltigkeitsmanagements, Marktorientiertes Nachhaltigkeitsmanagement, Umweltökonomie, Umweltrecht, Umweltmediation, Umweltpolitik, Umweltpsychologie, Ökologie, Umweltchemie, Bio- und Gentechnologie, Energie, Klima, Mobilität, Gesundheit, nachhaltige Standortentwicklung und Systemanalyse.

 

7. Wie erfolgt die Vermittlung der Lehrinhalte? 

Im Rahmen Ihres weiterbildenden Studiums an der FernUniversität in Hagen folgt die Vermittlung der Lehrinhalte dem Ansatz des »Blended Learning«, bei dem sich Präsenz- und Fernlehrangebote gegenseitig ergänzen. Die grundlegende Vermittlung der Lerninhalte erfolgt durch Studienbriefe, die Ihnen in gedruckter Form, aber auch als Online-Dokumente zur Verfügung gestellt werden. Diese werden ergänzt durch ein vielfältiges Angebot an Präsenzveranstaltungen und aktuellen Materialien, die Ihnen in der Moodle-Lernumgebung zur Verfügung stehen. Zunehmend werden auch Online- und Live-Vorlesungen das virtuelle Lernen und Lehren ergänzen.

 

 

8. Wann kann ich mich anmelden?

Sie können jederzeit mit dem Studium beginnen: Auf der infernum-Homepage können Sie sich den Zulassungsantrag herunterladen und diesen dann bitte ausgefüllt mit den erforderlichen Unterlagen senden an:

 

FernUniversität in Hagen

Studierendensekretariat

58084 Hagen. 

 

Weitere Informationen zur Zulassung und den Antrag auf Zulassung finden Sie auf unserer Seite »Für Interessierte«.

 

9. Wie viele Module muss ich im Zertifikatsstudium belegen?

Im Zertifikatsstudium haben Sie nach der neuen Prüfungsordnung vom 31.05.2011 die Wahl zwischen drei verschiedenen Varianten:

  • Für das Universitäts-Zeugnis zum/zur Umweltmanager/in müssen Sie sechs Module (30 Credits) erfolgreich absolvieren. Hierbei müssen Sie jeweils mindestens ein Modul aus den Bereichen 1 (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften), 2 (Natur- und Ingenieurwissenschaften) und 3 (Interdisziplinäre Querschnittsthemen) wählen.
  • Für das Universitäts-Zertifikat Umweltwissenschaften müssen Sie drei Module (15 Credits) erfolgreich absolvieren. Hierbei müssen Sie jeweils ein Modul aus den Bereichen 1 (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften), 2 (Natur- und Ingenieurwissenschaften) und 3 (Interdisziplinäre Querschnittsthemen) wählen.
  • Für das Modulzertifikat müssen Sie ein Modul (5 Credits) erfolgreich abschließen.

 

 

10. Darf ich die Module, die ich im Masterstudiengang belege, frei wählen?

Bei der Auswahl Ihrer Module müssen Sie die Vorgaben der für Sie geltenden Prüfungsordnung beachten:

 

  • Nach der Prüfungsordnung vom 31.05.2011 belegen Sie bei der 60-Credit-Variante und der 90-Credit-Variante jeweils zwei Module (à 5 Credits) aus den Bereichen 1 (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften), 2 (Natur- und Ingenieurwissenschaften) und 3 (Interdisziplinäre Querschnittsthemen). Bei der 120-Credit-Variante belegen Sie in den Bereichen 1, 2 und 3 jeweils 3 Module. Die übrigen zwei Module wählen Sie im Rahmen Ihres individuellen Profilbereichs aus den Bereichen 1 bis 3 oder Sie belegen ein Modul im virtuellen Auslandsstudium. Das interdisziplinäre Modul 22 »Einführung in die Umweltwissenschaften« aus Bereich 3 (Querschnittsthemen) ist verpflichtend zu belegen.
  • Wenn Sie sich ab dem 01.12.2016 neu in den Studiengang eingeschrieben haben, belegen Sie in der 60-Credit-Variante insgesamt acht Module (à 5 Credits), davon je zwei Module aus den Bereichen 1 (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) und 2 (Natur- und Ingenieurwissenschaften). Im Bereich 3 (Interdisziplinäre Querschnittsthemen) sind das Einfu?hrungsmodul (M22) sowie ein weiteres Modul verpflichtend zu belegen. Zwei weitere Module ko?nnen aus dem gesamten Studienangebot frei gewa?hlt werden. In der 90-Credit-Variante mu?ssen insgesamt neun Module (à 5 Credits) belegt werden, davon je zwei Module aus den Bereichen 1 (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) und 2 (Natur- und Ingenieurwissenschaften). Im Bereich 3 (Interdisziplinäre Querschnittsthemen) sind das Einfu?hrungsmodul (M22) sowie ein weiteres Modul verpflichtend zu belegen. Drei weitere Module ko?nnen aus dem gesamten Studienangebot frei gewa?hlt werden. Wenn Sie in der 120-Credit-Variante studieren, mu?ssen insgesamt zwo?lf Module (à 5 Credits) belegt werden, davon je drei Module aus den Bereichen 1 (Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) und 2 (Natur- und Ingenieurwissenschaften). Im Bereich 3 (Interdisziplinäre Querschnittsthemen) sind das Einfu?hrungsmodul (M22) sowie zwei weitere Module verpflichtend zu belegen. Drei weitere Module ko?nnen aus dem gesamten Studienangebot frei gewa?hlt werden

 

11. Wann werden die Studienbriefe versandt?

Die Studienbriefe werden in der Regel innerhalb von acht Wochen nach der Modulbelegung versandt. Bei Fragen zum Versand oder Reklamationen wenden Sie sich bitte direkt an die Reklamationsstelle der FernUniversität in Hagen.

 

12. Wie sieht der zeitliche Verlauf des Studiums aus und wie lang sind Semesterferien?

Sie können jederzeit mit dem Studium beginnen! Den zeitlichen Verlauf Ihres Fernstudiums bestimmen Sie selbst, so dass Sie auch Urlaubszeiten individuell festlegen können. Semesterferien im klassischen Sinne gibt es bei infernum nicht.

 

13. Wie viele Module sollte ich als Weiterbildungsstudent pro Semester belegen? (Ich bin Vollzeit berufstätig!)

Es ist schwierig, auf diese Frage eine allgemeingültige Antwort zu geben, denn gerade im Bereich der akademischen Weiterbildung sind die Voraussetzungen für das Studium doch sehr unterschiedlich, insbesondere was die Vorkenntnisse und das Zeitbudget anbelangt. Folgende Überlegungen können Ihnen zur Orientierung helfen:
Ein Modul bei infernum entspricht nach der neuen Prüfungsordnung von 2011 5 ECTS-Punkten, was einem Arbeitsaufwand (Workload) von 150 Stunden entspricht (inklusive Prüfungsleistung). Da es an der FernUniversität keine klassischen Semesterferien gibt und das Semester demnach rund 24 Wochen umfasst, von denen etwa 20 Wochen effektiv für das Studium zur Verfügung stehen, kommen Sie bei einem nebenberuflich absolvierten Studium mit rund 15-20 Stunden Studienzeit pro Woche auf 300 bis 400 Arbeitsstunden im Semester. Bedenken Sie aber ungeplante Ausfälle durch Krankheit, berufliche Mehrarbeit, Dienstreisen etc.! Wenn Sie dieser Rechnung folgen, können Sie 2 Module pro Semester bearbeiten. Dies entspricht auch der Regelstudienzeit für den 60-Credit-Master. Bei der Zulassung mit weniger als 240 Credits aus dem Erststudium ergibt sich eine abweichende Regelstudienzeit, da mehr Credits erworben werden müssen und sich das Studium entsprechend verlängert (vgl. §§ 3 und 4 der Masterprüfungsordnung 2011).

 

14. Wie erreiche ich die Koordinationsbüros von infernum?

Die Koordinationsbüros in Hagen und Oberhausen erreichen Sie per E-Mail, Fax oder Brief sowie per Telefon oder auch im gemeinsamen Bereich der Moodle-Lernumgebung von infernum.

 

 

15. Wann sind die Sprechstunden der Dozentinnen und Dozenten?

Wir empfehlen Ihnen für die Kontaktaufnahme entweder eine entsprechende Anfrage in der jeweiligen Moodle-Lernumgebung zum Modul oder den Versand einer E-Mail. Sie können grundsätzlich auch persönliche Telefon- bzw. Gesprächstermine mit den Dozentinnen und Dozenten vereinbaren. Nähere Angaben dazu finden Sie bei den Modulbeschreibungen sowie der Liste unserer Dozentinnen- und Dozenten auf der Internetseite.

 

16. Wie oft gibt es Möglichkeiten, Mitstudierende und Dozentinnen bzw. Dozenten zu treffen? 

Die angebotenen Präsenzseminare bieten eine hervorragende Gelegenheit für den persönlichen Austausch mit Dozentinnen, Dozenten und Mitstudierenden. Häufig ergeben sich bei Präsenzveranstaltungen Initiativen für regelmäßige Treffen mit Mitstudierenden in Ihrer Region. Weitere Vernetzungsmöglichkeiten zeigen wir Ihnen in diesem Video auf. Das infernum-Team freut sich, Sie bei einer Präsenzveranstaltung kennen zu lernen!

 

17. Kann ich mich beurlauben lassen?

Unter bestimmten Voraussetzungen, z. B. im Fall eigener Krankheit oder der Ausfallzeiten durch die Pflege naher Angehöriger, während der Mutterschutzfristen oder in Elternzeit können Sie sich auf Antrag für diese Zeiträume von Studien- und Prüfungsleistungen bei infernum beurlauben lassen. Beurlaubungen aus anderen Gründen oder für andere Zeiträume sind leider nicht möglich.

Den formlosen Antrag auf Beurlaubung stellen Sie bitte beim infernum-Koordinationsbüro in Hagen (FernUniversität in Hagen, Umweltwissenschaften, Universitätsstraße 33 / Block B, 58097 Hagen oder per E-Mail: infernum@fernuni-hagen.de.

 

Beachten Sie bitte, dass Sie keine Studien- und Prüfungsleistungen erbringen können, solange Sie beurlaubt sind, d. h. Sie können während der Beurlaubung keine Einsendeaufgaben anfordern oder abgeben, nicht an Präsenzseminaren teilnehmen und keine Hausarbeiten oder Masterarbeiten anmelden oder abgeben. Sofern Sie sich während einer laufenden Prüfungsphase beurlauben lassen (z. B. während Sie eine Einsendeaufgabe bearbeiten oder eine Hausarbeit schreiben), verfällt diese Aufgabe bzw. das Thema, ohne dass es für Sie als "Fehlversuch" gilt. Nach Ende der Beurlaubung wird eine neue Prüfungsaufgabe gestellt bzw. ein neues Thema vergeben.

Umweltwissenschaften | FernUniversität in Hagen | 58084 Hagen | Tel.: 02331 987-4927

INFERNUM-NEWS

THEMA 1:

Koordinationsbüro am 31.10 und 01.11.2017 nicht besetzt [mehr]


THEMA 2:

Präsenz Modul 11 "Umweltmediation" zur Anmeldung freigeschaltet! [mehr]


UMWELT-NEWS

THEMA 1:

32. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht [mehr]


THEMA 2:

UMSICHT-Wissenschaftspreis 2017: Bewerbungsfrist bis zum 14. April 2017 verlängert! [mehr]