Zum Inhalt springen

BERUFSAUSSICHTEN DES STUDIUMS UMWELTWISSENSCHAFTEN

Die potentiellen Tätigkeitsfelder unserer Absolventinnen und Absolventen sind aufgrund der unterschiedlichen Vorbildung und der interdisziplinären Ausrichtung von infernum sehr breit gefächert. Die Wahlfreiheit bei infernum zwischen den verschiedenen Modulen ermöglicht die Aneignung sehr individueller Qualifikationsmerkmale. Das Fernstudium  Umweltwissenschaften kann beispielsweise auf Tätigkeiten in den folgenden Unternehmen, Verbänden oder Behörden bzw. in den folgenden Bereichen vorbereiten und damit entsprechend vielfältige Berufsaussichten eröffnen:

  • Natur- und Umweltschutzbehörden
  • Land-, Forst- und Wasserwirtschaftsämter
  • Umweltmanagement in Unternehmen
  • Innovative Umweltforschung in Unternehmen
  • Mitarbeit in Gutachter-, Planungs- und Beratungsbüros im Umweltbereich
  • Beratung und Planung in politischen Organisationen
  • Forschung und Lehre in umweltschutzbezogenen Bereichen der Wissenschaft
  • Lehre in Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen
  • Leitung und Mitarbeit in Verbänden, Vereinen, Stiftungen, Körperschaften und Nichtregierungsorganisationen mit der Ausrichtung auf Umweltschutz
  • Selbständigkeit mit umweltbezogenen Dienstleistungen und Produkten

Generell ist davon auszugehen, dass sich in Zukunft die Berufsaussichten im Umweltbereich weiter positiv entwickeln. Für den Standort Deutschland nimmt die Bedeutung von Beschäftigungsverhältnissen im Umweltbereich seit Jahren kontinuierlich zu: Im Jahr 2012 waren mehr als 2 Millionen Personen im Bereich Umweltschutz tätig – dies entspricht einem Anteil von 5,2 % an den Gesamterwerbstätigen. Beeindruckend sind auch die Zuwachsraten: Zwischen 2010 und 2012 hat der Anteil der Beschäftigten im Umweltbereich um 12,5 % zugenommen. Wichtigster Bereich sind die Beschäftigungen im Bereich „Umweltorientierte Dienstleistungen“ – hier sind rund 63 % aller Beschäftigten im Umweltbereich tätig. Nähere Informationen können Sie der Untersuchung „BESCHÄFTIGUNG IM UMWELTSCHUTZ. ENTWICKLUNG UND GESAMTWIRTSCHAFTLICHE BEDEUTUNG“ in der aktualisierten Ausgabe von 2016 entnehmen, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführt hat.

 

Folgende Online-Jobbörsen haben sich auf den Umweltbereich spezialisiert (Stand: August 2017):