Zum Inhalt springen

MOOC „CLIMATE CHANGE: A QUESTION OF JUSTICE?“

Im Rahmen der zweiten Förderphase hat infernum vor dem UN-Klimagipfel in Paris im Dezember 2015 einen englischsprachigen MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema „Climate Change: a question of justice?“ angeboten, der in Kooperation mit der Universität Lund in Schweden unter der Leitung von Dr. Angela Oels produziert wurde. Der MOOC war offen zugänglich, kostenfrei und auf eine hohe Zahl an Teilnehmenden ausgelegt.

Der MOOC umfasste diverse 10-15 minütige VIDEOVORLESUNGEN, in denen ausgewählte internationale Experten über Klimaverhandlungen, Gerechtigkeit und Lösungsszenarien sprechen - diese Videos sind weiterhin in unserem Youtube-Kanal einsehbar. Die einzelnen Einheiten waren während der Laufzeit des MOOC mit Diskussionsplattformen und einem Quiz gekoppelt. Im Fokus des Konzeptes stehen politikwissenschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen des Klimawandels. Die Rolle von Nichtregierungsorganisationen ist ebenso Thema wie der europäische Emissionshandel oder der Diskurs um Landnahme, der Verzicht auf fossile Energieträger und die Forderung nach Wachstumsverzicht.

Pro Woche gab es ein Leitthema, zu dem vier Videovorlesungen oder Interviews angeboten wurden. Neben Professorinnen und Professoren verschiedener internationaler Universitäten standen Fachleute international tätiger Organisationen, die sich für Menschenrechte und Klimaschutz einsetzen, vor der Kamera. Produziert wurden die Beiträge vom Zentrum für Medien und IT (ZMI) der FernUniversität in Hagen in Kooperation mit der schwedischen Medienfirma eduVID.