Zweite Evaluation (Oktober 2013)

 

Bestandteil der zweiten Evaluation sind ebenfalls die Module „Umweltökonomie“ (M04), „Umweltpolitologie“ (M06), „Ökologie und Umweltchemie“ (M13), „Landnutzung und Umwelt“ (M20), „Klima“ (M24) sowie „Gesundheit“ (M30).

 

Von den 285 Studierenden, die im Herbst 2013 um Teilnahme an der Online-Befragung gebeten wurden, haben 87 an der Befragung teilgenommen (entspricht rund 30 %).

 

Schlussfolgernd sind folgende Aspekte hervorzuheben:

 

  • Der zweite Evaluationszyklus im Wintersemester 2013/2014 mit zwei reduzierten Fragebögen zu den Themen „Multimedialisierung“ und „Qualitätssicherung“ bestätigte wesentliche Trends der ersten Evaluation (vgl. Link zum ersten Bericht) in den Pilotmodulen.
  • Durch die Teilung des ursprünglichen Fragebogens in zwei thematisch unterschiedliche Einzelbefragungen konnte einerseits die Bearbeitungszeit halbiert und andererseits die Rücklaufquote bei der Evaluation „Multimedialisierung“, die im September 2013 freigeschaltet war, in einigen Modulen gesteigert werden.
  • Durch die starke Varianz in vielen Befragungsergebnissen sowie die Rücklaufzahlen in einzelnen Modulen können nicht alle Trends als repräsentativ bestätigt werden. Bei künftigen Evaluationen soll daher bei der Befragung auf bestimmte Einzelaspekte gezielt Rücksicht genommen werden, um Handlungsableitungen zu ermöglichen.

 

Den vollständigen Evaluationsbericht können Sie hier einsehen.

 

Zurück zu Evaluation gesamt

Zurück zu erste Evaluation

Umweltwissenschaften | FernUniversität in Hagen | 58084 Hagen | Tel.: 02331 987-4927

INFERNUM-NEWS

THEMA 1:

Präsenz "Umweltmediation" jetzt noch schnell anmelden! [mehr]


THEMA 2:

Modul 41: Online-Seminar „Politische Ökologie der globalen Landnahme“ startet im April 2018 [mehr]


UMWELT-NEWS

THEMA 1:

32. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht [mehr]


THEMA 2:

UMSICHT-Wissenschaftspreis 2017: Bewerbungsfrist bis zum 14. April 2017 verlängert! [mehr]