BMBF-Wettbewerb

 

Das Verbundprojekt mint.online wird im Rahmen des BMBF-Wettbewerbes »Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen« in den Jahren 2011 bis 2017 durch öffentliche Fördermittel unterstützt. In der ersten Förderphase von 2011 bis 2015 wurden ausgewählte Module multimedial erweitert und ergänzt.

Für die zweite Förderphase (2015-2017) sind die Aufzeichnung und Übertragung eines multimedial anspruchsvollen MOOCs (Massive Open Online Course) zum Thema „Climate Change: a Question of Justice“, die Entwicklung von Brückenkursen sowie die Fortführung der im ersten Förderzeitraum begonnenen Ergänzung neuer und bestehender Module um multimediale didaktische Formate vorgesehen.

Unter der Federführung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Fraunhofer Academy in München werden in Kooperation mit renommierten Universitäten und Fraunhofer-Instituten qualitativ hochwertige berufsbegleitende, international wettbewerbsfähige, wissenschafts- und forschungsnahe Masterstudiengänge und Zertifikatsprogramme (weiter-)entwickelt, die an der Schnittstelle von Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen einen direkten Wissenstransfer zum Ziel haben und dem Fachkräftemangel insbesondere in den MINT-Fächern entgegenwirken sollen.

Die Angebote wenden sich an nicht-traditionelle Zielgruppen, d. h. Führungsnachwuchs- und Fachkräfte, die berufsbegleitend studieren möchten, Fachkräfte mit Familienpflichten, Berufsrückkehrende oder Bachelorabsolvierende, die nach erster beruflicher Erfahrung einen Masterabschluss anstreben. Über die internetgestützten Angebote sollen auch internationale Studieninteressenten angesprochen werden. Die Anrechnung formell und informell erworbener Kompetenzen ermöglicht maximale Durchlässigkeit der Studienangebote.

Durch die (Weiter-)Entwicklung qualitativ hochwertiger Studienangebote im Verbund soll eine gemeinsame Qualitäts-Marke im Markt der wissenschaftlichen Weiterbildung lanciert werden. Weitere Informationen zum Verbundprojekt finden Sie auf der Projekthomepage mint.online.

Neben den neu entwickelten Master- und Zertifikatsprogrammen werden zwei bestehende Programme inhaltlich und methodisch ausgebaut. Zu diesen bestehenden Programmen zählt das »Interdisziplinäre Fernstudium Umweltwissenschaften (infernum)«.

 

Umweltwissenschaften | FernUniversität in Hagen | 58084 Hagen | Tel.: 02331 987-4927

INFERNUM-NEWS

THEMA 1:

Koordinationsbüros am 26.05.2016 nicht besetzt [mehr]


THEMA 2:

Verlängerte Anmeldefrist zum infernum-Tag 2016 [mehr]


UMWELT-NEWS

THEMA 1:

Ausschreibung der VÖÖ: Sommerakademie 2016 [mehr]


THEMA 2:

Mülltonne Meer – Start des Trailers „A Plastic Ocean“ [mehr]